Der Rottweiler

die Urahnen des Rottweilers sind wahrscheinlich in den römischen Legionen zu finden.

Im Mittelalter war der Hund am häufigsten in der damaligen Reichstadt Rottweil verbreitet.

Dadurch erhielt er den Namen Rottweiler. Die Metzger aus Rottweil und Umgebung hatten

Rottweiler, da der Viehandel, Transport usw in den Händen des Metzgers lag.

Daher auch der Name Metzgerhund

Der Rottweiler erreicht bis 68 cm Wiederristhöhe, Weibchen bis 63 cm.

Er ist ein schwerer und stämmiger Hund. Denoch ist er weder plump noch leicht.

Seine gedrungende kräftige Gestalt, lässt auf große Kraft und Ausdauer schließen.

Der Hund hat kurzes schwarzes Fell, welches an Backen, Maul,Augenbrauen, unter der Schwanzwurzel,

auf der Brust und an den Beinen klar abgegrenzte rotbraune Abzeichen, den Brand aufweist.

Der Rottweiler hat ein freundliches Wesen, ist kinderlieb, anhänglich, gehorsam, führig und arbeitsfreudig.

Jeder Rottweiler im Welpenalter ist bereit zu lernen, sich ein und unterzuordnen.

Sich also seinem Rudel (Familie) anzupassen.

Eine konsequente, ausdauernde, liebevolle Érziehung, führt zu einer lebenslangen Freundschaft.

Der Rottweiler braucht wie jeder andere Hund, eine Beschäftigung die ihn auslastet

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!